curds

innovativ & vegan: cremige zitrusfrucht-aufstriche verfeinert mit nuss-, mandel- und frucht-musen.

curds können als aufstrich, pur oder als topping auf eis oder zu desserts, in joghurt, obstsalat oder müsli genossen werden.

tipp: gekühlt schmecken die curds am besten!


ein curd bezeichnet im englischen eine fruchtcreme, klassischerweise als „lemon curd“ benannt eine zitronencreme, die aus zitronen, eiern, butter und zucker hergestellt wird. die engländer lieben lemon curd aufs frühstücksbrötchen, mit scones zum nachmittagstee, als tortenfüllung oder topping für cupcakes.

schade nur, dass uns hierzulande - und insbesondere den veganern - der genuss bisher verwehrt geblieben ist… aber eben nur bisher! ich habe experimentiert, gekostet, verworfen, variiert und optimiert, bis die curds in den nun vorliegenden leckeren sorten kreiert waren: als innovative, vegane, cremige zitrusfruchtaufstriche, die mit verschiedenen nuss- und mandelmusen oder weiteren fruchtnoten verfeinert sind.

meine curds können zum süßen frühstück als aufstriche - anstelle marmelade oder honig - gegessen werden, schmecken aber auch wunderbar als topping auf eis oder zu desserts, in joghurt, obstsalat oder im müsli.

geschmacklich sind die curds süß, aber auch säuerlich und intensiv-fruchtig, dabei gleichzeitig mild und weich im aroma. letzteres wird durch die zugabe von nuss- bzw. mandelmusen erreicht.

tipp: am besten schmecken curds leicht gekühlt. spätestens nach dem öffnen sollten sie im kühlschrank aufbewahrt, nur mit sauberem löffel entnommen und innerhalb von ca. zwei wochen aufgegessen werden.

wichtig ist mir, dass die verwendeten früchte, nuss-/mandelmuse, kokosöl bzw. -fett, wie auch der verwendete rohrohrzucker sehr hochwertig sind. selbstverständlich verwende ich ausschließlich natürliche zutaten. zusatzstoffe wie konservierungsmittel, farbstabilisatoren, künstliche aromen usw. kommen mir nicht ins glas!

probieren sie es doch einfach einmal aus! sie werden mit gaumenfreuden belohnt werden! (zumindest berichten das diejenigen, die schon in den genuss - und dann auf den geschmack - gekommen sind.)

curds gibt je sorte in zwei größen im attraktiven kugelglas: 110 g und 220 g.

hier erfahren sie mehr über verwendung, inhalte und herstellung der curds

Seite 2 von 2
Seite 2 von 2